Warnemünde- Newsletter Hotel "Am Alten Strom"

Hallo [!--firstname--] [!--surname--],

mit einem ganz langen Newsletter für kommen wir heute zu Ihnen. Der Sommer steht vor der Tür und damit auch der Jahresurlaub für die meisten von uns. Wir haben jede Menge Informationen für Sie und dachten uns, dass wir ruhig etwas ausführlicher schreiben können. Dabei haben wir in dieser Ausgabe nicht so sehr die Ereignisse und Neuigkeiten unseres Hauses in den Vordergrund gestellt, sondern eher das "Drumherum".


Neues aus dem Hotel

Neue Möglichkeit der Hotelbewertung

Erst seit kurzem bieten wir unseren Gästen eine neue Variante der Bewertung des Hotelaufenthaltes an:

In der Lobby, direkt neben unserem Internet- PC können Sie uns auf einem Tablet anonym und mit wenig Aufwand ein kurzes Feedback geben und uns Ihre Anregungen mitteilen.


Eine ausführlichere Beurteilung der einzelnen Hotelbereiche wie Zimmer kann nun auch über das Smartphone erfolgen.

In den Zimmern, im Frühstücksrestaurant und an der Hotelbar kann die Bewertungsseite ganz einfach per QR- Code oder Chipfunktion geöffnet werden. Mit dieser neuen Möglichkeit möchten wir es unseren Gäste besonders leicht machen, eine Bewertung abzugeben. Außerdem können wir zeitnah auf Anregungen oder Wünsche reagieren.

Die "altbewährten" Fragebögen stehen Ihnen vorerst weiterhin zur Verfügung und werden nach wie vor von uns ausgewertet und beantwortet. Allerdings wird das neue Bewertungssystem diese nach einer ausführlichen und erfolgreich bestandenen Testphase ablösen. 

Gästebefragung am Tablet in der Lobby
Gästebefragung am Tablet in der Lobby
Zimmer- Aufsteller für Bewertung
Zimmer- Aufsteller für Bewertung
 

Arrangements für 2018

Arrangementflyer 2018

Noch stecken die Arrangement- Flyer für das nächste Jahr in der Druckpresse, doch auf unserer Webseite sind sie schon jetzt parat und stehen für die Reiseplanung 2018 zur Verfügung.


Neue DaySpa- Angebote

Unser Wellness- Vital- Thalasso- Center startet mit neuen DaySpa- Angeboten in den Sommer. ...

Hotel- Angebot für Mai 2017

Viel Spaß am Strand! - Tipps und Hinweise für unbeschwerten Badespaß

Sommerurlaub in Warnemünde- da stehen ein Strandbesuch und das Baden in der Ostsee ganz oben auf der Liste der Freizeitaktivitäten. Damit Sie Ihren Strandtag genießen können und als schöne Urlaubserinnerung im Gedächtnis behalten, möchten wir Ihnen gern einige Tipps geben.

Gesundheit und Wohlbefinden

  • Grundsätzlich sollten Sie niemals in die Ostsee gehen, wenn Sie sich krank oder geschwächt fühlen.
  • Kühlen Sie sich gut ab und gewöhnen Sie sich langsam an die Temperaturen im Wasser. Durch einen Temperaturschock steigt der Blutdruck stark an und die Gefäße werden extrem verengt. Dadurch kommt es zu einer übermäßigen Belastung des Kreislaufs. Herzinfarkt und Schlaganfall können besonders bei vorbelasteten Personen die Folge sein.
  • Das Baden bzw. Schwimmen  direkt nach einer üppigen Mahlzeit kann zu einer starken Kreislaufbelastung führen. Ein großer Teil des Blutes wird für die Verdauung genutzt. Dadurch kann es zu einer Sauerstoff- Unterversorgung der Muskulatur kommen, die das Schwimmen in der Ostsee gefährlich werden lässt.
Ostseestrand in Warnemünde
 
  • Kinder sollten am Strand/ Wasser NIEMALS ohne Aufsicht und IMMER in Sichtweite sein.
  • Längere Strecken schwimmen Sie am besten immer quer zum Strand. Entfernungen werden leicht unterschätzt, die eigene Kraft oftmals überschätzt. Das "rettende Ufer" ist so schnell wieder erreicht.

Flaggensignale an Rettungstürmen

Der Strand in Warnemünde wird von der Westmole bis zum Strandabschnitt 25 und am Abschnitt 31 überwacht. Die Rettungstürme sind durch meist ehrenamtliche Rettungsschwimmer besetzt, die oft ihren Jahresurlaub aufwenden, um hier im Einsatz zu sein.

Die Rettungsschwimmer sind im schlimmsten Fall zur Stelle, wenn es um Leib und Leben geht, wobei sie auch die eigene Gesundheit in Gefahr bringen. In erster Linie aber ist es ihre Aufgabe Unglücke zu verhindern, auch bei kleinen Verletzungen oder Unfällen leisten sie Hilfe.

An den Rettungstürmen sind Signalflaggen angebracht, die eine einheitliche Kennzeichnung der Baderichtlinien darstellen und gefährlichen Situationen vorbeugen sollen. Wir möchten Ihr Wissen zur Bedeutung der Flaggen hiermit gern auffrischen:

  • Ist am Rettungsturm die rot- gelbe Flagge gehisst, ist der Turm durch die Wasserrettung besetzt. Das Baden ist erlaubt und der betreffende Strandabschnitt ist überwacht.
  • Wenn zusätzlich die gelbe Flagge am Mast zu sehen ist, gilt ein eingeschränktes Badeverbot. Vor allem für Kinder, ungeübte Schwimmer oder ältere Personen ist das Baden aufgrund bestimmter Wetter- oder Wasserbedingungen nicht erlaubt.
Flaggensignale DLRG
 
  • Sollten Sie die rot- gelbe Flagge nicht und stattdessen eine rote Flagge sehen, gilt absolutes Badeverbot. Es liegt eine akute Gefahrensituation wie starker Wellengang, Gewitter oder starke Unterströmungen vor.

Die Signale durch die Beflaggung müssen immer ernst genommen und eingehalten werden!

Strömung, Wind und Wellen

Vielleicht haben Sie der Presse entnommen, dass erst vor einigen Tagen ein junges Mädchen beim Baden an der Warnemünder Westmole tödlich verunglückt ist. Diesen schrecklichen Vorfall haben wir zum Anlass genommen, um in unserem Newsletter ausführlich auf die wichtigen Regeln beim Baden in der Ostsee einzugehen.

An Molen, Seebrücken und auch an Buhnen können unter der Wasseroberfläche Strömungen und Strudel entstehen. Diese ziehen einem sprichwörtlich die Beine weg und können sehr gefährlich werden- auch für geübte Schwimmer. Daher ist das Baden in diesen Bereichen oftmals verboten und niemals ratsam. Sollten Sie dennoch in solch' eine Strömung geraten, versuchen Sie seitlich heraus zu schwimmen.

Buhnen können außerdem mit scharfkantigen Muscheln und rutschigen Algen bewachsen sein und sind daher nicht als Klettergelegenheit geeignet.

Sturm in Warnemünde
 

Viele Strandbesucher strömen ins Wasser, wenn ein großer Pott ein- oder ausläuft. Die Schiffe hinterlassen große Wellen, die viel Spaß im Wasser bedeuten. Die Kraft der Wellen sollte dabei aber nicht unterschätzt werden- schnell werfen sie einen um. Besonders Kinder dürfen nicht aus den Augen gelassen werden. Jede Welle, die groß und gewaltig über der Wasseroberfläche auf uns zukommt, fließt unterhalb wieder zurück und erzeugt eine Unterströmung. Hier kann man schon mal schnell den Halt verlieren und in das tiefere Wasser gezogen werden.

Beim Schwimmen in der Ostsee sollte immer die Windrichtung beachtet werden. Wer weit hinaus schwimmt, muss diese Strecke auch wieder auf dem Rückweg absolvieren. Ablandiger Wind erschwert dies' erheblich.
Schwimmhilfen oder Luftmatratzen sind aufgrund der Strömung und der Windverhältnisse ebenfalls eine Gefahr. Schnell machen sie sich selbständig und lassen ihren Benutzer unkontrolliert abtreiben.

Genießen Sie Ihren Strandurlaub

Strandurlaub an der Ostsee

Am Ende dieses Newsletter- Abschnitts fällt auf, wieviel es doch zu beachten gilt und vielleicht fragen Sie sich, wo denn jetzt noch die Unbeschwertheit bleiben soll. Es stimmt, der Artikel hat mehr Umfang angenommen, als ich es anfangs gedacht habe. Dennoch war es uns wichtig, hier nicht nur bekannte Baderegeln noch einmal abzubilden, sondern auch aufzuzeigen, warum man sich an diese Regeln halten sollte.

Sie sind nun bestens vorbereitet und können Ihren Strandtag genießen.
Viel Spaß dabei!


Veranstaltungen in Rostock und Warnemünde

Ferienprogramm für Kinder

Ferienprogramm für Kinder in Warnemünde
Ferienprogramm für Kinder in Warnemünde

In einigen Bundesländern können sich die Kinder schon jetzt auf entspannte Ferientage freuen, alle anderen Länder ziehen in den nächsten Wochen nach. In Warnemünde gibt es schon seit einigen Jahren einen toll gefüllten Ferienkalender, der immer weiter anwächst. Auch in diesem Jahr wird unseren kleinen Gästen in Warnemünde viel geboten. Fast jeden Tag gibt es Veranstaltungen für Kinder, wie z.B. Piratentouren auf einem Fischkutter, Musik & Spaß am Strand, Lagerfeuer, Puppentheater, Sport & Spiel am Active Beach, ein interessantes Kinderprogramm mit dem Seenotkreuzer der DGzRS und vieles mehr. In unserem Veranstaltungskalender findet man alle Events und sie werden ständig aktualisiert.

Warnemünder Woche

Neptun und sein Gefolge zu Beginn der Warnemünder Woche
Neptun und sein Gefolge zu Beginn der Warnemünder Woche

Die 1. Juliwoche steht schon seit Jahrzehnten ganz im Zeichen des Segelns. In diesem Jahr findet bereits die 80. Warnemünder Woche statt. Für die Zeit vom
1. bis 9. Juli wurde rund um die zahlreichen Segelwettkämpfe wieder ein vielseitiges Programm aus Kunst, Kultur, Musik und viel Sport gestrickt. Eröffnet wird die Festwoche traditionell mit einem Umzug durch das Ostseebad und einem Eröffnungskonzert in der Warnemünder Kirche. Waschzuberrennen, das Drachenbootfestival, das Rock- OpenAir "Rauch auf dem Wasser" und das Fallschirm- Showspringen der "Sky Diver Ostsee" gehören zu den festen Größen der Veranstaltung.

Die Spitzensegler, die während dieser Zeit hochkarätige Wettkämpfe im Segelrevier vor Warnemünde austragen, sind die eigentlichen "Hauptpersonen". Aus ihrem Wetteifern wurde die "Warnemünder Woche" einst ins Leben gerufen.

Viele neue Sportarten etablieren sich und finden begeisterte Anhänger. Auch während der "Warnemünder Woche" kann man sich informieren, zuschauen oder mitmachen: StandUp- Paddling, Beach- Tennis, Strand- Lacrosse oder
Beach- Handball bieten ein abwechslungsreiches Sportprogramm.

Programm der "Warnemünder Woche"

Hanse- Sail

Hanse- Sail in Warnemünde

Vom 10. bis 13. August 2017 treffen sich bereits zum 27. Mal mehr als
150 Traditionssegler im Rostocker Stadthafen und am Passagierkai von Warnemünde. In diesem Jahr rücken Neubauten in den Vordergrund, denn seit 1980 sind über 120 Vollschiffe, Barken oder Schoner neu gebaut worden. Besonders interessant ist, eine der vielen Mitsegelmöglichkeiten zu nutzen. Vom Wasser aus ist es besonders eindrucksvoll, die teilnehmenden Schiffe zu erleben.

Wer sich nicht auf's Wasser traut, kann auch am Warnemünder Passagierkai das Feeling an Bord nachempfinden. Viele Großsegler bieten Open- Ship- Zeiten an und können besichtigt werden.
Wer Trubel, Jahrmarktgeschehen und Unterhaltungsprogramm liebt, ist im Rostocker Stadthafen genau richtig. Hier ist der Liegeplatz der meisten Großsegler, von hier starten auch die Touren zum Mitsegeln. Zehn Bühnen, ein Mittelaltermarkt, ein Piratendorf sowie eine lange Bummelmeile mit Fahrgeschäften laden hier zum maritimen Erlebnis und Mitfeiern ein.


Jetzt wird's persönlich...

Verabschiedung Uschi Zander
Antje Rausch (l.) & Uta Jahn (r.) bedanken sich bei Ursula Zander (m.) für die langjährige Mitarbeit
Antje Rausch (l.) & Uta Jahn (r.) bedanken sich bei Ursula Zander (m.) für die langjährige Mitarbeit

... und in diesem Newsletter möchten wir unsere langjährige Kollegin Ursula Zander verabschieden, die ab 1. Juli ihren wohlverdienten Ruhestand antritt.

Seit 1. März 1994 gehört Uschi zur "Mannschaft" im Hotel "Am Alten Strom". Im Bereich Housekeeping hat sie mehr als 23 Jahre dazu beigetragen, dass unsere Gäste sich wohlfühlen. Bis zu ihrem letzten Arbeitstag konnten wir uns auf Uschi und die zuverlässige Erledigung der teils körperlich schweren Aufgaben verlassen.

Dieses betonte auch Hotelchefin Uta Jahn, als sie U. Zanders Arbeitsleben im Hotel "Am Alten Strom" Revue in einer tollen Dankesrede passieren ließ.

Es begann im März 1994, als unser Haus eigentlich eine Dauerbaustelle war. Die Arbeitsbedingungen ließen sehr zu wünschen übrig und Uschi überlegte bereits nach dem 1. Tag, ob sie sich vielleicht sich lieber eine andere Stelle suchen sollte. Aber sie blieb- bis heute...

Am 30.6. war nun Uschi letzter "Arbeitstag". Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschiedeten wir uns von ihr. Für unsere Kollegin beginnt nun ein neuer Lebensabschnitt, an den sie sich erst noch gewöhnen muss- wie sie selbst sagt.

Wir wünschen Uschi alles Gute, vor allem aber ihr und ihrem Mann viel Gesundheit, damit sie den Ruhestand gemeinsam noch viele Jahre genießen können.  

Mach's gut und DANKE für die vielen gemeinsamen Jahre!

 

Zu guter Letzt:

... wünschen wir Ihnen einen schönen Sommer, genießen Sie Ihren Urlaub und erholen Sie sich gut. Die nächste Ausgabe unseres Newsletters erscheint Anfang September. 

Bis dahin wünsche ich Ihnen alles Gute & grüße Sie herzlich aus Warnemünde.

Karen Neumann.

karen.neumann@hotel-am-alten-strom.de 

    Hotel direkt buchen und Vorteile nutzen
  • ✓ günstigster Preis
  • ✓ Zimmerkategorienauswahl
  • ✓ 10 € Rabatt bei Direktbuchung, Aktionscode: Bestpreis
  • ✓ kostenlose Stornierung möglich
 
 
 
 

Hotel "Am Alten Strom"

Inhaber:  Uta Jahn

Am Strom 60/ 61 
18119 Warnemünde

Tel.: +49 (0)381 / 54 82 30

Fax: +49 (0)381 / 54 82 34 44 

E-Mail: info[at]hotel-am-alten-strom.de

 
 

© 2017 Hotel “Am Alten Strom”